Pressemitteilungen

Abbrechen
  • Schwarz Kasten
    © Freiberg Instruments

    Solarmodule auf PID testen, und zwar schnell, kostengünstig und direkt im Feld – das macht das neue Prüfgerät PIDcheck möglich. Das Mobilgerät wurde vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP und Freiberg Instruments entwickelt und ermöglicht erstmals einen effizienten Test auf Potential-induzierte Degradation (PID), eine der häufigsten Ursachen von Leistungseinbußen von Solarmodulen, bei bereits installierten Modulen. Bei der Fachkonferenz SNEC in Shanghai wurde die Vorstellung der Technologie mit dem »Best Poster Award« ausgezeichnet. Auf der in dieser Woche beginnenden Intersolar Europe wird das Gerät erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

    mehr Info
  • Preisverleihung Volker Naumann Fraunhofer CSP DIN
    © DIN

    Für die Entwicklung eines Prüfverfahrens für einen häufig auftretenden Defekt in Silizium-Solarzellen hat Dr. Volker Naumann vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP den DIN-Innovationspreis erhalten. Dem 32-jährigen Physiker wurde der mit 3000 Euro dotierte Preis gestern auf der Hannover Messe überreicht. Seine Arbeiten tragen dazu bei, die Lebensdauer und den Wirkungsgrad von Solarmodulen zu verbessern. Das von ihm entwickelte Testverfahren liefert die Grundlage für einen DIN-Standard.

    mehr Info
  • Photovoltaik Konferenz Ehrung Verleihung
    © PVSEC-26

    Für die Best Poster Presentation im Themenbereich Photovoltaik-Module ist Dr. Volker Naumann vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP auf der Fachkonferenz PVSEC in Singapur ausgezeichnet worden. Naumann präsentierte dort den PIDcheck, ein mobiles Gerät, das die Anfälligkeit von bereits im Feld installierten Solarmodulen für Potential-induzierte Degradation (PID) ermitteln kann. Der Defekt ist eine der häufigsten Ursachen für Leistungseinbußen in Photovoltaikmodulen mit kristallinen Siliziumsolarzellen.

    mehr Info
  • Auszeichnung Photovoltaik Problem Aufdeckung
    © Fraunhofer IMWS

    Für die Aufklärung eines häufigen Defekts in Silizium-Solarzellen ist Dr. Volker Naumann mit dem Werkstoff-Preis 2016 der Schott AG geehrt worden. Der 31-jährige Physiker erhielt den mit 1500 Euro dotierten Preis im Rahmen der Kuratoriumssitzung des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale). Seine Arbeiten tragen dazu bei, die Lebensdauer und den Wirkungsgrad von Solarmodulen zu verbessern.

    mehr Info
  • Fraunhofer CSP beim IQ-Innovationspreis geehrt

    Presseinformation / 7.7.2015

    Auszeichnung Innovationspreis Preisträger
    © Stadt Halle, Thomas Ziegler

    Für die Entwicklung eines Prüfgeräts zur Qualitätskontrolle von Solarzellen und Solarmodulen ist das Fraunhofer-Center für Siliziumphotovoltaik CSP in Halle bei der Verleihung des IQ-Preises geehrt worden. Dr. Volker Naumann, der das Gerät gemeinsam mit Kollegen entwickelt hat, erhielt bei der Verleihung heute einen Anerkennungspreis aus den Händen von Halles Bürgermeister Egbert Geier.

    mehr Info
  • © Fraunhofer CSP

    Das vom Fraunhofer-Center für Siliziumphotovoltaik CSP entwickelte Prüfgerät PIDcon ist für den Intersolar Award 2015 nominiert. Mit dem Gerät lässt sich die Potential-induzierte Degradation (PID), eine der häufigsten Ursachen für Leistungseinbußen in Photovoltaikmodulen mit kristallinen Siliziumsolarzellen, schon auf Solarzellenebene und somit deutlich schneller und einfacher nachweisen als bisher – ein enormer Vorteil für die Qualitätskontrolle. Der Innovationspreis wird am 10. Juni auf der Messe Intersolar in München verliehen.

    mehr Info
  • Geraeteentwicklung Innovation Fraunhofer Forschung
    © Fraunhofer CSP

    Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP und die Firma Freiberg Instruments für Spezialmesstechnik haben einen Test entwickelt, womit die PID-Anfälligkeit von Solarzellen und Modulkomponenten gemessen werden kann. Die Arbeiten gingen dabei Hand in Hand: Das Fraunhofer CSP zeichnet für das Verfahren verantwortlich, welches in dem von Freiberg Instruments entwickelten Messgerät PIDcon angewendet wird.

    mehr Info